Highlight: Sandershausen 2022

Post image

Vor drei langen Jahren hatte das letzte Sandershäuser TT-Pfingstturnier, bei dem sich Spieler*innen aus ganz Deutschland und Europa sowohl in spaßigen als auch ernsten Spielen gegenüber stehen, in der Nähe von Kassel stattgefunden – eine viel zu lange Ewigkeit. Entsprechend groß war die diesjährige Aufregung und Vorfreude, sowohl für erfahrene als auch neue Spieler*innen und gute Freunde des SV Emmerke. Mit insgesamt 27 Leuten belegten wir wie gewohnt die größte Fläche des Zeltplatzes vor und den größten Teil der Tribüne in der Niestetaler Halle. Trotz der lange Zeit ohne Sandershausen machte sich direkt beim ersten Betreten der stickigen Halle ein Gefühl der „Heimat“, wie Thessa es beschrieben hat, in allen, die schon mal dabei gewesen waren, breit. Wie vertraut und mit positiven Erinnerungen verbunden war doch diese warme, verbrauchte Luft! Bereits am Freitag, dem Anreisetag, ist mit Thomas unser erster Starter an einen der insgesamt 20 Tische gegangen. Die anderen haben entweder kräftig angefeuert oder die leckeren von Benni gegrillten (vegetarischen) Würstchen und Steaks gegessen. Aber keine Sorge – auch für diejenigen, die erst gegen Mitternacht aus der Halle zurückgekehrt sind, wurde noch etwas übrig gelassen. Die nächsten zwei Tage waren für die meisten vollständig von TT ausgefüllt (wieso sollte es auch anders sein). Spielen, coachen oder anfeuern – es gab immer etwas zu tun. Auch das Kennenlernen unserer Neuzugänge Fabian, Anna R., Zoey und Mia gehörte dazu. Toll, dass ihr dabei wart! Zwischendurch war jedoch auch Zeit für die leckeren Pommes oder Bratwürstchen im Brötchen, nirgendwo sonst schmecken sie so gut wie hier. So konnten die Kräfte auch bis tief in die Nacht aufrecht erhalten werden: Von Samstag auf Sonntag spielten Anton und Fabian bis 3 Uhr. Zu der Zeit hatten schon die meisten friedlich in ihren Zelten geschlafen… An den insgesamt 4 Turniertagen, an denen 34 Konkurrenzen gespielt wurden, hat sich der SV Emmerke wieder als Verein mit den meisten Teilnehmer*innen und als bester Verein (mit den meisten Erfolgen) präsentiert. Von der jüngsten Altersklasse Jugend 9 bis zu der anspruchsvollsten Herren/Damen Offen und auch in den Doppelkonkurrenzen waren wir mit einem unserer Minis (Lisabeth) und Vertreter*innen aus fast allen Jugend- und Erwachsenenmannschaften dabei. Viele spannende Spiele, Bestleistungen, Kampfspiele und auch interne Duells wurden geliefert, bei denen der ein oder andere Pokal abgestaubt werden konnte. Folgende Erfolgs-Platzierungen sind zu verzeichnen: Im Einzel 2 Mal 1. Platz (Jule und Jana), 3 Mal 2. Platz und 4 Mal 3. Platz. Dazu kommen noch 3 dritte Plätze im Doppel und der 1. Platz von dem Traumdoppel Hannah und Thessa.

Unsere Aussicht in der Halle

Was war sonst noch los?

Am Sonntag mussten vorsichtshalber die Zelte wegen des angekündigten Regens ausgeräumt werden. Glücklicherweise wurde jedoch keins weggeschwemmt, sodass alle die letzte Nacht bleiben konnten. Für die einen war sie länger (aufgrund von Schlafmangel durch die beiden Nächte vorher sind vor allem die Trainer*innen schon vergleichbar früh schlafen gegangen), für die anderen musste noch der/die SkipBo-Sieger*in ermittelt werden.

Coline hat in der Konkurrenz Mädchen 13 den 3. Platz erreicht

Hannah und Thessa haben den 1. Platz im Doppel der Damen B erreicht

Was bleibt von dem anstrengenden Wochenende?

Ein bisschen Traurigkeit darüber, dass es so schnell vorbei ging, aber auch ganz viel Vorfreude auf das nächste Jahr. Außerdem wird man sich immer an die schönen Momente dieser tollen Turnier- und Gemeinschaftstage erinnern können, denn Tamina und Coline haben eine schöne Flagge gestaltet, die in unserem Tor in unserer Halle aufgehängt werden soll.

Jule, Marlen und Celine haben in der Konkurrenz U22 abgeräumt

Zuletzt noch ein großes Dankeschön an:

  • Pascal und Benni für die Organisation (Meldung, Materialbereitstellung, Erste Hilfe, Aufsicht…),
  • alle Fahrer*innen für die sichere An- und Abreise,
  • das Auf- und Abbauteam, das für alle regen-sichere Zelte hergerichtet hat,
  • und Familie Schnake, die uns täglich mit frischem Obst versorgt und somit für ein bisschen Gesundes gesorgt hat.

DANKE, ohne euch hätte es nicht so erfolgreich funktioniert!

Hier wird gerade die Flagge von Tamina und Coline gestaltet

You May Also Like