Interesse an einem FSJ im Sport? Meld´ Dich ->
   
schon angemeldet?
   

wenn Sie uns mögen,...  

FacebookMySpaceGoogle Bookmarks
   

Ihr Weg zu uns  

Sie finden uns in der Sporthalle der Grundschule, Max-Seeboth-Str. 2, 31180 Emmerke.

   
   

tt-emmerke.de - Startseite

Allgemein

Was für ein Krimi

Details

Für den Aufstieg der 4. Damen musste ein Unentschieden gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer der 2. Kreisklasse SV Sorsum her. Das Hinspiel endete mit 6 : 2 klar für das Nachbardorf. So wurde die immer stärker werdende Amelie Hübner eingesetzt, während Marie-Louise Friebel aussetzte. Und es hat sich gelohnt. Da die Sorsumerinnen nur zu dritt angetreten war, durfte deren bisher ungeschlagene Nr. 1 - wie auch die anderen Spielerinnen - jeweils drei Mal an die Tische. Bei starken Spielerinnen meist ein Vorteil. Nach einer 3 : 0-Führung durch das Doppel Valerie Siwek und Julia Köhler sowie zwei Einzel für Emmerke holten die Sorsumerinnen gleich vier Einzel für sich, drei davon im fünften Satz. Beim Stand von 4 : 5 musste Amelie gegen die Nr. 1, Beate Raßmann, ran. Und Amelie zeigte Nerven aus Stahl. Die Sätze 2, 4 und 5 gewann sie jeweils in der Verlängerung und holte so mit dem 5. Punkt das begehrte Unentschieden. Großer Jubel, denn mit dem besseren Spielverhältnis gegenüber dem TSV Warzen reichte es nun für den Aufstieg in die 1. Kreisklasse. Hier ist übrigens die 3. Damen souverän Meister und Aufsteiger in die Kreisliga geworden.

Jetzt muss nur noch die 2. Damen in der Relegation den Aufstieg klar machen, dann sind alle Damen-Mannschaften Aufsteiger in die nächsthöhere Klasse. Daumen drücken. Am ersten Wochenende im Mai steht die Relegation an.

Klassenerhalt gesichert

Details

Nach dem Sieg gegen Seelze war wieder Hoffnung da, um die Relegation herum zu kommen. Dazu waren Siege am letzten Wochenende erforderlich. Erwartungsgemäß gelang der 1. Herren am Samstag ein ungefährdeter 9:2-Sieg gegen Lechstedt. Sonntag stand dann das Nachbarschaftsduell gegen den Tabellenzweiten Sorsum auf dem Plan. Nach dem Unentschieden in der Hinrunde war noch nichts verloren. Nach einer 3:0-Führung aus den Doppeln war sogar mehr als eine Punkteteilung möglich. In der ersten Runde der Einzel hatte dann Sorsum die Nase vorn und es stand nur noch 5 : 4. Nach dem Zwischenstand von 6 : 5 gelangen drei Punkte in Folge, so dass der 9 : 5-Sieg und der Klassenerhalt eingetütet war.

Die 3. Herren hat es nicht geschafft. Nach einem Unentschieden gegen des FSV Sarstedt und einer Niederlage gegen Hönnersum ist der Abstieg aus der 2. Bezirksklasse besiegelt. Da ist nichts mehr zu holen.

Die 2. Herren hat nach einem unnötigen Unentschieden gegen Bettmar die Chance auf die Relegation für die Bezirksliga wohl verspielt. Rechnerisch ist zwar noch einiges möglich, aber dazu wäre ein klarer Sieg gegen PSV GW Hildesheim III am nächsten Samstag um 18 Uhr zwingend. Das Vorrundenmatch endete Unentschieden. Da muss sich die Zweite an der Ersten orientieren.

Kalinka, Kalinka ...

Details

... so schallte es nach dem Siegpunkt von Max am Sonntag durch die Halle. Für den kurzfristig verhinderten Luca Beckmann hatte Max Kalinka sein Debüt in der Landesliga - und was für eins! Das Doppel mit Benjamin Wodniczak: Abgehakt. Die volle Konzentration lag auf den Einzeln. Und hier wuchs Max über sich hinaus, zeigte sein wahres Kämpferherz und strahlte am Ende über zwei Siege. Ein Genuss für alle Zuschauer, Emotion pur. Danke, Max!

Das komplette Wochenende stand unter einem guten Stern.

Zuerst machte die 2. Damen den Relegationsplatz für die Bezirksoberliga fest. Cora Bodenburg, Jana Wodniczak, Annika Wandelt und Marlen Trüe gewannen 8 : 2 gegen Wispenstein. Sie selbst hätten zu Beginn der Saison nicht auf Platz zwei in der Bezirksliga gesetzt. Wer sich die Tabelle ansieht, erkennt, wie knapp es zugeht.

Die 1. Damen zeigte ebenfalls zwei überzeugende Siege gegen Eime und Sorsum. Beide Spiele gingen klar 8 : 2 aus. Die Tabellenführung war nicht eine Sekunde in Gefahr.

Zwei spannende Spiele zeigte die 1. Herren. Am Samstag brachte sie gegen den MTSV Eschershausen eine überzeugende Leistung. Mit 9 : 4 holte sie sich die ersten zwei Punkte. Sonntag sah es durch den plötzlichen Ausfall von Luca erst gar nicht gut aus. Aber Janik Schöler zeigte mit zwei Siegen, dass er im oberen Paarkreuz der Landesliga angekommen ist. Pascal Wodniczak, der aufrücken musste, zeigte ebenfalls großen Kampfgeist und eine Menge Cleverness und überzeugte in beiden Spielen. Auch Benjamin Wodniczak war wieder eine Bank. Dazu der Doppelsieg von Janik Schöler und Pascal Wodniczak und die grandiosen Punkte von Max machten den Triumpf perfekt.

Ein rundum gelungenes Wochenende!

Mission Klassenerhalt

Details

Zwei wichtige Spiele der 1. Herren stehen am Wochenende an. Zur Zeit stehen sie auf dem Relegationsplatz der Landesliga Hannover mit sechs bzw. acht Punkten Vorsprung zu den sicheren Absteigern. Diesen Platz wollen sie verlassen, um den Klassenerhalt dingfest zu machen. Samstag, 18 Uhr, erwarten sie den MTSV Eschershausen. Sonntag kommt der TTV 2015 Seelze in die Emmerker Spothalle, Start ist um 14 Uhr. Die beiden Teams stehen direkt vor dem Emmerker Jungs, da dürfte also etwas drin sein. Gegen Eschershausen wurde in der Vorrunde 9 : 6 gewonnen, gegen Seelze zog man mit 3 : 9 den Kürzeren. Fans sind herzlich willkommen.

Die 1. Damen will mit Siegen über Sorsum und Eime ungeschlagen auf Meisterschaftskurs in der Bezirksoberliga bleiben. Sie startet am Samstag um 15 Uhr und am Sonntag um 12 Uhr. Zeitgleich am Samstag will die 2. Damen gegen Wispenstein zwei weitere Punkte in der Bezirksliga holen und sich den Relegationsplatz zum Aufstieg in die Bezirksoberliga sichern.

Es steht also ein hochkarätiges TT-Wochenende in der Max-Seeboth-Straße an, das sich kein TT-Fan entgehen lassen darf.

Julia bei den DM der Schülerinnen A

Details

In Dissen am Teutoburger Wald will Julia den Einzug in die Hauptrunde schaffen. Ihre Gegnerinnen in der Gruppe 10 kommen aus Hessen, Bayern und dem Saarland, Heimat von unserem Trainer Martin Kiefer. Mit einem Blick in die Joola-Rangliste könnte man spekulieren, aber die tatsächlich Stärke der Spielerinnen ist doch nicht immer vergleichbar. Um 9.30 Uhr am Samstag dürfte vielleicht schon das erste Gruppenspiel entscheidend sein. Doppel spielt Julia mit Karina Kobbe. Um mal schnell einen Blick in die Halle zu werfen, ist die Strecke für die Fans doch zu weit. Daher müssen wir uns an den Ergebnisdienst halten oder in den Livestream schalten - dort werden Samstag ab 9 Uhr Spiele übertragen. Zwar ist bisher keins von Julia dabei - kann aber noch kommen.

Silber und Bronze für Finja und Vanessa

Details

Die Aufregung war groß. Das erste richtige Turnier war für Tom, Finja und Vanessa der Kreisentscheid der Mini-Meisterschaften. Tom startete als jüngster in der Altersklasse der bis zu 8-Jährigen. Mit guter spielerischer Leistung konnte er zwei Siege erzielen und hat gezeigt, dass mit ihm in den nächsten Jahren zu rechnen ist.

Bei den 9- und 10-jährigen Mädchen wurde in zwei Gruppen gespielt. Vanessa, die erst seit einigen Wochen trainiert, und Finja zeigten, was sie bei uns bereits gelernt haben. Da während des Spiels nicht gecoacht werden darf, war Trainerin Petra Gollnick erfreut, dass die Mädchen selbstständig ihre Strategie festgelegt hatten. Finja konnte ihre Gruppe gewinnen, Vanessa wurde Gruppenzweite. Und so kam, was kommen musste: Im Halbfinale standen sich die Emmerker Spielerinnen gegenüber. Ein spannendes Spiel, in dem gleich drei Sätze in die Verlängerung gingen. Finja hatte am Ende die Nase vorne und stand somit im Endspiel. Nach einem guten Start war irgendwann die Luft raus, die Freude über die Silbermedaille aber groß. Jetzt heißt es für den Bezirksentscheid am 28. April in Bad Pyrmont zu trainieren.

   
   

Hauptmenü  

   

nächste Termine  

   
hier punkten die "Alten"
...für die Jungen
   

Wer ist online  

Aktuell sind 79 Gäste und keine Mitglieder online

   

Anmeldung  

   
© tt-emmerke